© Marijan Murat

Bayern: Rund 95 Prozent der Schulen haben schnelles Internet

München (dpa/lby) – Rund 95 Prozent aller öffentlichen Schulen in Bayern verfügen inzwischen über Internetgeschwindigkeiten von mindestens 30 Mbit pro Sekunde. Das teilte das Finanz- und Heimatministerium am Dienstag unter Berufung auf aktuelle Zahlen aus dem Breitbandatlas des Bundes mit. Demnach gebe es sogar an jeder zweiten Schule bereits einen Anschluss mit Gigabitgeschwindigkeiten.

«Unser Ziel ist es, dass jede Schule in Bayern einen Glasfaseranschluss bekommt», sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (CSU). Der Freistaat unterstütze jede Schule mit bis zu 60 000 Euro und habe so bereits rund 50 Millionen Euro investiert. 1700 Schulen seien so bereits an das Glasfasernetz angeschlossen oder es geschehe aktuell «und das Interesse ist weiterhin gewaltig».