Steht trotz seiner Verletzung im WM-Kader des Senegals: Bayerns Sadio Mane., © Omar Zoheiry/dpa

Bayern-Star Mané trotz Verletzung in Senegals WM-Aufgebot

Bayern Münchens Stürmer-Star Sadio Mané steht trotz seiner Verletzung im Aufgebot der senegalesischen Fußball-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Katar.

Der 30-Jährige führt den Kader an, den Nationaltrainer Aliou Cissé bekannt gab. Zuletzt hatte es Berichte gegeben, wonach Afrikas Fußballer des Jahres möglicherweise die WM verpassen könnte. Aus der Bundesliga ist noch Verteidiger Abdou Diallo von RB Leipzig im 26-Mann-Aufgebot für das Turnier in Katar.

Senegal spielt bei der am 20. November beginnenden WM in einer Gruppe mit dem Gastgeber, Ecuador und den Niederlanden. Das Oranje-Team ist am 21. November erster Gegner für die Nationalmannschaft des Senegal.

Unruhe hatte es zuletzt um Mané gegeben, nachdem er am Dienstag gegen Werder Bremen schon nach 20 Minuten ausgewechselt werden musste. Laut dem FC Bayern hatte er sich eine Blessur am rechten Wadenbeinköpfchen zugezogen und wird am Samstag im letzten Bundesligaspiel des Jahres gegen den FC Schalke fehlen. «Weitere Untersuchungen folgen in den nächsten Tagen, der FC Bayern tauscht sich dazu mit der ärztlichen Seite des senegalesischen Fußballverbandes aus», hatte es in der Club-Mitteilung am Mittwoch geheißen.

Kurz vor der Bekanntgabe des WM-Kaders hatte der senegalesische Fußball-Verband den Vertrag mit Nationaltrainer Cissé verlängert. Der 46-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2024, wie der Verband auf seiner Webseite mitteilte. Cissé ist seit 2015 für die Nationalmannschaft verantwortlich. Im vergangenen Februar feierte er mit dem Gewinn des Afrika-Cups seinen bislang größten Erfolg, an dem Mané maßgeblichen Anteil hatte.