Der Sänger Ben Zucker zieht sich gern in seine Blase zurück., © Henning Kaiser/dpa

Ben Zucker meidet Weltnachrichten

Der Schlagersänger Ben Zucker («Na und?!») hält sich angesichts immer neuer Krisen in der Welt inzwischen von Nachrichten eher fern. «Ich ignoriere das nicht. Aber ich bin da schon in meiner Blase», sagte der 39-Jährige in einem Interview von Schlager Radio.

«Ich wohne oben an der Küste, da ist alles schön in meinem Dorf und da ist alles entspannt», schilderte Zucker. Der Ukraine-Krieg zum Beispiel habe ihn sehr mitgenommen. «Das war schon so ein Moment, wo ich dachte: Was ist mit der Welt nicht in Ordnung? Warum machen wir denn so ’nen Scheiß? Das geht mir alles gegen den Strich. Das hat mich sehr belastet, auch emotional. Corona davor sowieso.»

Seitdem habe er sich aus dem Tagesgeschehen sehr herausgezogen und schaue sich kaum mehr Nachrichten an – erst recht keine Liveticker, sagte der Sänger. «Das zieh‘ ich mir nicht rein. Vielleicht ist das auch ignorant meinerseits. Vielleicht sollte ich mich mehr damit beschäftigen. Aber ich merke, es tut meinem Herzen nicht gut.»

Das ganze Interview ist bei Schlager Radio an diesem Sonntag zu hören. Schlager Radio ist über UKW in Berlin und Brandenburg sowie Mecklenburg-Vorpommern zu hören, ist aber auch digital zu empfangen.