© Patrick Pleul

Betrunken an Bord: Totalschaden nach Spritztour

Aschaffenburg (dpa/lby) – Die Bootsspritztour eines Betrunkenen in Unterfranken ist mit einem Totalschaden geendet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fuhr der 38-Jährige am Sonntagnachmittag mit seinem Sportboot über den Main in Aschaffenburg. Dabei verlor er die Kontrolle über das Boot und prallte gegen einen Anlegesteg.

Seine 40-jährige Begleiterin ging über Bord und stürzte in den Main. Sie blieb aber unverletzt. Der Bootsführer hingegen wurde durch den Zusammenstoß gegen die Frontscheibe geschleudert und verletzte sich im Gesicht. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest der Polizei ergab bei dem Mann einen Wert von 2,1 Promille. Laut Polizeiangaben erwartet ihn deshalb eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Schiffverkehrs.