Betrunken im Bach gelandet

Mit einem Alkoholpegel von fast 1,6 Promille ist ein Autofahrer bei Neuhaus am Rennweg (im Kreis Sonneberg) erst gegen ein Geländer gekracht und dann in einem Bach gelandet. Der Pole war viel zu schnell unterwegs – und auch noch ohne gültigen Führerschein. Weil beim Unfall auch Öl und Sprit in den Bach liefen, waren auch Feuerwehr und Umweltamt im Einsatz.