Betrunkene schlägert im Steinweg

Alkohol und Drogen im Blut – da war es bei einer 29-jährigen Thüringerin am Vormittag des Heiligen Abends vorbei mit der Besinnlichkeit. Im Coburger Steinweg wollte sie in einem Laden erst eine Flasche Bier in ihrer Hose verschwinden lassen. Dabei ertappt schlug sie dem Besitzer des Ladens die Lippe blutig und floh. Nach wenigen Metern rempelte die junge Frau eine Passantin um. Kurze Zeit später wurde sie festgenommen und durfte Heilig Abend in einer Gefängniszelle verbringen – fixiert und gefesselt, weil sie sich vehement und aggressiv gegen die Unterbringung in der Zelle gewehrt hatte. Jetzt erwarten die Frau mehrere Anzeigen.