Betrunkener Radfahrer schwer verletzt

Beim Sturz vom Fahrrad hat sich ein 30-Jähriger in Ahorn (Kreis Coburg) am Samstag schwere Brüche im Gesicht zugezogen. Er musste zur Behandlung in eine Spezialklinik gebracht werden. Der Mann war mit einem Alkoholpegel von 1,6 Promille und ohne Helm unterwegs gewesen. In einer Kurve streifte er eine Hecke, fuhr gegen eine Mauer und stürzte kopfüber zu Boden. Dort blieb er bewusstlos liegen. Ein Zeuge und die beiden Begleiter des Mannes leisteten Erste Hilfe. Der Schaden an seinem Rad und der Mauer liegt bei etwa 1200 Euro.