Bewährungsstrafe für ehemaligen Wirt

Ein ehemaliger Wirt aus dem Landkreis Kronach ist wegen Betrugs zu einem Jahr und zwei Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Wie die Neue Presse meldet, hatte der Mann sein Ausflugslokal ausbauen lassen. Das wurde teurer als gedacht, dann sprang ein Investor ab. Bestellte Möbel im Wert von fast 13 000 Euro bezahlte der Gastronom nicht und tauchte unter. Und das, obwohl der Schreiner auch mit einer Ratenzahlung einverstanden gewesen wäre. Der gescheiterte Wirt zog ins Ausland und war damit für die Strafverfolgung nicht mehr greifbar. Jahre später ist nun das Urteil gefallen.