© Uwe Anspach

«Bild»: Deutscher Supercup in München ohne Zuschauer

München (dpa) – Das Spiel um den deutschen Supercup zwischen Triple-Gewinner FC Bayern und Vizemeister Borussia Dortmund am 30. September in München findet ohne Zuschauer statt. Ein entsprechender Bericht der «Bild»-Zeitung von Mittwochabend trifft nach dpa-Informationen zu. In der bayerischen Landeshauptstadt waren zuletzt wieder steigende Corona-Fallzahlen verzeichnet worden. Schon das Bundesliga-Auftaktspiel der Bayern am vergangenen Freitag gegen den FC Schalke 04 (8:0) war kurzfristig doch ohne Fans auf den Rängen der Allianz Arena ausgerichtet worden.

München hatte am Mittwoch (Stand: 8.00 Uhr) zum wiederholten Male die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Im Konzept der Deutschen Fußball Liga gilt das Pandemie-Level ab 35 Neuinfektionen pro Woche pro 100 000 Einwohner als «hoch».

Um den europäischen Supercup spielen die Bayern an diesem Donnerstag (21.00 Uhr/Sky und DAZN) in Budapest gegen den FC Sevilla vor wahrscheinlich mehreren Tausend Fans. Die Europäische Fußball-Union hatte entschieden, trotz der kritischen Corona-Lage in der ungarischen Hauptstadt bis zu 20 000 Zuschauer in die Puskas-Arena lassen zu wollen.