Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger ist tot., © Arno Burgi/dpa-Zentralbild/Archivbild

Blume: Enzensberger hat Literaturgeschichte geschrieben

Der bayerische Kunstminister Markus Blume (CSU) hat den am Donnerstag gestorbenen Hans Magnus Enzensberger als einen der bedeutendsten Intellektuellen und politischen Denker Deutschlands gewürdigt. Dieser sei ein hellleuchtender, lebendig-rastloser, unabhängiger Geist gewesen. Enzensberger habe Literaturgeschichte geschrieben, so Blume am Freitag.

Mit seinen reflektierten Essays und Stellungnahmen habe Enzensberger mehr als 60 Jahre lang «wortgewaltig und meinungsstark – oft gegenläufig zum Zeitgeist – politische wie literarische Debatten der Bundesrepublik kommentierend begleitet». Sein ehrlicher Blick auf den Menschen, die Gesellschaft und die Welt werde fehlen, schrieb Blume.

Enzensberger starb am Donnerstag im Alter von 93 Jahren in München, wie der Suhrkamp Verlag in Berlin am Freitag unter Berufung auf die Familie mitteilte. Der Schriftsteller wurde 1929 in Kaufbeuren im Allgäu geboren und wuchs in Nürnberg und Nördlingen auf.