BN fordert schnelles Handeln bei der Borkenkäferbekämpfung

Der Bund Naturschutz fordert ein Sonderprogramm, um den Borkenkäfer in Nordbayern zu bekämpfen. Wie die Neue Presse berichtet, sprach Hubert Weiger vom Bund Naturschutz bei einem Pressetermin am Mittwoch von einer „Apokalypse“ im Frankenwald. Dabei wies der Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg-Kulmbach, Michael Schmidt, auf die schnelle Entwicklung der Schäden hin. Laut Schmidt ist ein Viertel der Waldfläche im Frankenwald inzwischen kahl. Weiger forderte ein schnelles Handeln und kritisierte bei dem Ortstermin, dass die Auflagen für Fördergelder des Freistaats zu kompliziert sind.