© Ralf Hirschberger

BR lässt TV-Duell mit Söder zur Landtagswahl offen

München (dpa/lby) – Der Bayerische Rundfunk (BR) lässt ein direktes TV-Duell von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) mit Spitzenkandidaten anderer Parteien zur Landtagswahl offen. Darüber werde erst Mitte September entschieden, wenn die letzte Umfrage von infratest dimap vorliegt, teilte der Sender am Dienstag in München mit. Bereits jetzt ist aber entschieden, dass der BR die heiße Phase des Wahlkampfs am 12. September einläutet. Dann kommen bayerische Spitzenpolitiker der im Landtag sitzenden Parteien CSU, SPD, Freie Wähler und Grüne sowie Vertreter der Parteien, die in den «Kontrovers»-Umfragen 2018 im Durchschnitt bei über fünf Prozent liegen, zu Wort.

Darüber hinaus plant der BR zwischen 2. und 10. Oktober vier Wahlarenen mit jeweils einem der Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien, die sich Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen. Am 2. und 9. Oktober wird es laut Mitteilung zudem unter dem Titel «Wir wollen in den Landtag» je zwei halbstündige Dokumentationen über die Parteien geben, die aktuell nicht im Landtag sitzen.