© Carsten Rehder

Brand eines Wohnhauses: Hoher Schaden

Polling (dpa/ lby) – Beim Brand eines Wohnhauses in Oberbayern ist ein Schaden von rund 200 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine 76-jährige Bewohnerin des Einfamilienhauses in Polling (Landkreis Mühldorf am Inn) hatte in der Nacht zum Freitag die Feuerwehr gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand die Garage des Hauses bereits in Flammen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl nicht verhindern. Die 76-Jährige und ihr 80 Jahre alter Ehemann wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, jedoch nach kurzer Zeit wieder entlassen. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand der Brand in der Garage; was ihn ausgelöst hatte, war am Freitag noch unklar.