Brandursache nach Feuer in Tettau steht fest

Die Ursache für den Brand eines Wohnhauses am vergangenen Freitag (15.2.) in Tettau im Kreis Kronach ist geklärt. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitgeteilt hat, war ein technischer Defekt schuld am Feuer. Wie berichtet sind bei dem Brand drei Menschen verletzt worden. Die Hausbewohner konnten sich zwar aus dem Haus befreien, sie wurden aber wegen Rauchgasvergiftungen behandelt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 100 000 Euro. Bei dem Feuer kam außerdem die Hauskatze der Familie ums Leben.