Brexit-Hotline für Firmen in Bayern

Nicht nur die vielen Automobilzulieferer im Radio EINS Land machen sich Sorgen wegen des Brexits. Nun hat das bayerische Wirtschaftsministerium eine eigene Telefonhotline für Firmen zum Thema Brexit eingerichtet. Eine Mail-Hotline gibt es schon. „Unsere bayerischen Unternehmen müssen sich aktiv mit einem auch weiterhin möglichen Worst-Case-Szenario auseinandersetzen“, so Wirtschaftsminister Aiwanger wörtlich. Dabei wolle man sie bestmöglich unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

 

Die neu eingerichtete Telefonhotline für die Wirtschaftsunternehmen ist unter 089 2162 2100 erreichbar und ergänzt die Mail-Hotline brexit-info@stmwi.bayern.de. Eine Rechtsberatung darf die Staatsregierung jedoch nicht vornehmen.  Darüber hinaus stehen das aktuelle Infoblatt des Hauses zum Brexit sowie weitere Informationen und konkrete Ansprechpartner in allen bayerischen Kammern auf der Website des Ministeriums zur Verfügung unter: www.stmwi.bayern.de/brexit.

 

(Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)