BRK in Lichtenfels muss mehr Einsätze fahren

Mehr Einsätze als im Vorjahr hat der Rettungsdienst  des BRK Kreisverbandes Lichtenfels 2019 zu verbuchen. 88 Mal waren die ehrenamtlichen Helfer unterwegs. Im Vorjahr waren es 73 Einsätze. Damit bleibt es bei einem normalen Niveau.

Häufigster Grund waren Brände (42), gefolgt von Verkehrsunfällen (26). Auch wegen Gefahrengut (5), Bahn- und Wildunfällen (4) oder Vermisstensuchen (6) wurde der Rettungsdienst alarmiert. Insgesamt waren die Helfer gut 150 Stunden ehrenamtlich unterwegs.