Bundesfamilienministerin in Bad Rodach

Franziska Giffey stattete gestern (30.8) dem AWO-Mehrgenerationenhaus in Bad Rodach im Rahmen ihrer Sommerreise einen Besuch ab. Von der Arbeit in Bad Rodach zeigte sie sich begeistert und lobte vor allem das Team und die Ehrenamtlichen, die für einen reibungslosen Betrieb sorgen. Dabei informierte sie, dass im Jahr 2018 ca. 73 Millionen Euro öffentliche und private Mittel in die 540 Mehrgenerationenhäuser fließen. Giffey betonte zudem, dass auch weiterhin in die Mehrgenerationenhäuser investiert werde.