© Oliver Berg

Bundespolizei fasst Mordverdächtigen am Flughafen

München (dpa/lby) – Ein wegen Mordes in den USA gesuchter Mann ist am Flughafen München verhaftet worden. Bei seiner Festnahme hatte der US-Bürger 3 100 Dollar sowie Marihuana in seinem Schuh versteckt, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Der 22-Jährige soll vor knapp einer Woche in Los Angeles einen Mann erschossen haben. Die US-Behörden konnten den Tatverdächtigen einige Tage später in Mexiko ausfindig machen. Bevor er gefasst werden konnte, saß der mutmaßliche Mörder bereits im Flugzeug auf dem Weg in sein Heimatland, den Iran. Beim Umstieg in München wurde der 22-Jährige von den deutschen Polizeibeamten am Sonntag festgenommen. Bis zur Abwicklung des Auslieferungsverfahrens sitzt der Tatverdächtige in der Justizvollzugsanstalt Landshut.