© Matthias Balk

Caiuby will FCA verlassen und nach Brasilien zurückkehren

Augsburg (dpa) – Offensivspieler Caiuby möchte den FC Augsburg verlassen und in seine Heimat Brasilien zurückkehren. «Es gibt Anfragen, ja», zitierte das brasilianische Internetportal «UOL Esporte» den 30-Jährigen, der in der Wintervorbereitung des FCA aus privaten Gründen gefehlt hat. In Deutschland zu bleiben, sei nicht die Option, die ihm derzeit am meisten gefalle, «deshalb hat diese Gelegenheit, in den brasilianischen Fußball zurückzukehren, unsere Aufmerksamkeit geweckt». Über einen genauen Zeitraum sprach er jedoch nicht.

Caiuby hat in Augsburg noch einen Vertrag bis zum Sommer 2020, nach eigener Aussage jedoch Personen im Hintergrund, die an seiner Situation arbeiten. «Die Zeit zurückzukehren ist nah. Ich möchte näher bei meiner Familie sein», sagte er weiter. Außerdem wolle Caiuby die brasilianische Meisterschaft und die Copa Libertadores bestreiten.

Der Offensivmann aus São Paulo hatte Brasilien im Sommer 2008 in Richtung VfL Wolfsburg verlassen und spielt mittlerweile seit 2014 in Augsburg. In der abgelaufenen Winterpause hat Caiuby nicht mit der Mannschaft trainiert. Nach Vereinsangaben sind dafür private Gründe verantwortlich. Manager Stefan Reuter will mit ihm ein klärendes Gespräch führen, sobald Caiuby wieder in Deutschland ist.