Carlos Vela vom Los Angeles FC hebt den Pokal zusammen mit seinen Mannschaftskameraden in die Höhe., © Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

Cherundolo gewinnt mit Los Angeles US-Fußball-Meisterschaft

Der ehemalige Bundesliga-Profi Steven Cherundolo hat in seinem ersten Jahr als Cheftrainer des Los Angeles FC den Meistertitel in der Major League Soccer gefeiert. Der LAFC gewann in einem denkwürdigen Endspiel auch dank seines walisischen Stars Gareth Bale im heimischen Banc of California Stadium mit 3:0 im Elfmeterschießen (3:3, 2:2, 1:0) gegen Philadelphia Union.

Dort spielen der deutsche Linksverteidiger Kai Wagner aus Geislingen an der Steige und der in Hamburg aufgewachsenen Mittelfeldspieler Leon Flach.

Ilie Sanchez traf den entscheidenden Elfmeter für Los Angeles. Zuvor war Wagner an Los Angeles‘ Ersatztorhüter John McCarthy gescheitert. McCarthy war erst in der Verlängerung eingewechselt worden, nachdem Stammtorwart Maxime Crepeau die Rote Karte gesehen und sich dabei selbst so schwer verletzt hatte, dass er vom Feld abtransportiert werden musste. In der regulären Spielzeit war Los Angeles zweimal in Führung gegangen. In der 85. Minute war dabei auch Wagner am 2:2-Ausgleich Philadelphias beteiligt.

Bale rettet den LAFC ins Elfmeterschießen

Held des Abends war auch Bale, der Los Angeles erst ins Elfmeterschießen gerettet hatte: In der achten Minute der Nachspielzeit in der Verlängerung köpfte Bale zum 3:3-Ausgleich ein. «Wenn er sich gut und gesund fühlt, macht er in Spielen den Unterschied,» sagte Cherundolo über seinen 33 Jahre alten Starspieler, der sich die gesamte Saison über mit Verletzungen herumplagte und nie über die volle Spielzeit mitwirkte.

Meist wurde Bale nur eingewechselt – im Finale erst in der Verlängerung. Es war sein erster Einsatz seit Anfang Oktober. «Im Moment bin ich noch nicht bei 100 Prozent. Ich komme immer noch zurück», sagte Bale auch mit Blick auf die Weltmeisterschaft, bei der Wales zum ersten Mal nach 64 Jahren dabei ist.

Sowohl Los Angeles als auch Philadelphia hatten sich zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte für das Finale um die US-Meisterschaft qualifiziert. Vor der Saison hatte sich das Team aus Los Angeles prominent verstärkt, neben Bale auch mit dem langjährigen Kapitän der italienischen Nationalmannschaft, Giorgio Chiellini, der im Endspiel jedoch nicht zum Einsatz kam.

Cherundolo ist dort erstmals in seiner Karriere als Cheftrainer einer Erstliga-Mannschaft aktiv. Zuvor hatte der 43-Jährige in Las Vegas ein unterklassiges Team betreut und in Deutschland als Co-Trainer beim VfB Stuttgart und Hannover 96 gearbeitet.