Coburg: Bahnhofsunterführung bleibt nicht mehr rund um die Uhr offen

Die Bahnhofsunterführung in Coburg soll in den Nachtstunden wieder geschlossen werden. Das hat der Verwaltungssenat mit einer Gegenstimme entschieden. Die endgültige Entscheidung trifft der Stadtrat am Donnerstag. Konkret geht es um die Schließung zwischen 1.30 Uhr und 4.15 Uhr. Wie berichtet läuft Ende des Monats die neunmonatige Testphase aus. In dieser Zeit war die Unterführung, die auch eine Abkürzung Richtung Hochschule ist, rund um die Uhr geöffnet gewesen. Kritisiert wurden nun aber Sachbeschädigungen und hohe Kosten für einen Sicherheitsdienst. Wie berichtet war der Coburger Bahnhof samt Unterführung in den vergangenen Jahren aufwändig zum Zukunftsbahnhof umgestaltet worden.