Coburg: Brose streicht 440 Stellen

Brose baut Stellen ab – allein in Coburg sind es 440 Arbeitsplätze. Das hat das Unternehmen heute bekannt gegeben. Am Standort Bamberg/Hallstadt fallen weitere 280 Stellen weg, bundesweit sind es insgesamt 2000. Den Abbau hatte der Automobilzulieferer schon letztes Jahr angekündigt. Nun sind die Verhandlungen mit den Betriebsräten in Deutschland abgeschlossen – auch was einen sozialverträglichen Stellenabbau angeht. „Die Einschnitte sind schmerzlich. Alle Maßnahmen im Rahmen von Future Brose – auch die schwierigen – helfen aber letztlich, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit und damit die Zukunft von Brose zu sichern”, so Michael Stoschek, der Vorsitzende der Brose-Gesellschafterversammlung.

Hier geht’s zur Mitteilung des Unternehmens:

https://www.brose.com/de-de/presse/brose-treibt-transformation-voran.html