Coburg gehört seit 100 Jahren zu Bayern

Seit dem 1. Juli 1920 gilt der Staatsvertrag, der Coburg bis heute zahlreiche Sonderrechte garantiert. So hat die Stadt z.B. ein eigenes Landgericht, Handels- und Handwerkskammern, vier Gymnasien, die Coburger Landesstiftung und das Landestheater. Das Jubiläum sollte eigentlich groß gefeiert werden, die Corona-Pandemie hat den Plänen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einen Staatsakt gibt es deshalb nicht.