Coburg: Hochwasserschutz wird weiter optimiert

Die Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz an der Lauter in Coburg gehen in die letzte Runde. Auf rund 400 Metern werden im Bereich der Raststraßenbrücke bis zur Agip-Tankstelle an der Callenberger Straße Hochwasserschutzmauern gebaut. Auch das alte Lauterkraftwerk und die Kanonenwegbrücke werden abgerissen und angepasst. Währenddessen wird der Kanonenweg voll gesperrt. Gut fünf Millionen Euro kostet die Maßnahme, etwa zwei Millionen muss die Stadt aus eigener Tasche zahlen.