Coburg: Mitarbeiterin des Ordnungsamts als Lebensretterin

Bei einer Kontrolle vor der Coburger Morizkirche ist einer Mitarbeiterin der Stadt (bereits am 5.7.) ein älterer Mann entgegengekommen, dem es offenbar nicht gut ging. Er fasste sich an die Brust, fragte nach einem Krankenwagen und wurde plötzlich ohnmächtig. Sofort wählte die Ersthelferin den Notruf und begann mit einer Herzdruckmassage. Der Mann kam wieder zu sich und war wenig später sogar wieder komplett ansprechbar.