Coburg: Motorradunfall auf der B4 – Fahrer verletzt sich schwer

Schwerer Motorradunfall an der Anschlussstelle Coburg der A73 – Ein 43-Jähriger ist am Mittwochabend mit hoher Geschwindigkeit in den Auffahrast von der B4 auf die A73 Richtung Suhl gefahren. In der Rechtskurve bremste der Biker ab, stürzte und krachte anschließend in die Mittelschutzplanke. Dabei riss er sich seinen rechten Arm vollständig ab und blieb an der Schutzplanke liegen. Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Fahrer zum Unfallzeitpunkt möglicherweise unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und keinen Führerschein besitzt. Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.