Coburg: Radfahren in der Webergasse in beide Richtungen erlaubt

Radfahrer dürfen die Coburger Webergasse in Zukunft in beide Richtungen befahren. Das hat der Bausenat mit zwei Gegenstimmen beschlossen. Damit genügend Platz zum Ausweichen ist, fallen zwei Parkplätze in der Straße weg. Bisher müssen sich die Radfahrer – wie die anderen Verkehrsteilnehmer auch – an die Einbahnstraßenregelung Richtung Judengasse halten. In der Ketschengasse ist Radfahren in beide Richtungen schon länger erlaubt. Möglicherweise folgen weitere Straßen. Auch das Bundesverkehrsministerium möchte, dass die Öffnung von Einbahnstraßen für Radfahrer in beide Richtungen geprüft wird.