Coburg will Außengastro nach Lockdown unkompliziert wieder öffnen

Die Gastwirte in Coburg sollen nach dem Lockdown so unkompliziert wie möglich ihre Außenbereich wieder öffnen dürfen. Im Verwaltungssenat war man sich gestern (22.3.) einig. Laut Oberbürgermeister Sauerteig will Coburg sogar noch weiter gehen als 2020. Sprich: Straßen oder Gehwege könnten schmaler gemacht werden, um mehr Platz für die Cafés, Kneipen und Restaurants zu bekommen. Voraussetzung: die Verkehrssicherheit darf dabei nicht gefährdet sein. Und die Stadt will rechtzeitig mit den Anwohnern sprechen. Aktuell befindet sich die Gastronomie noch komplett im Lockdown.