Coburg will Gastgeberstadt bei den Special Olympics werden

Wenn übernächstes Jahr die Special Olympics in Berlin stattfinden, sollen auch Stadt und Landkreis Coburg eine Rolle spielen. Der Sportbeirat des Landkreises hat gestern dafür gestimmt, dass die Region sich bis Oktober als so genannte „Host Town“ bewerben soll. Die 170 Host Towns, englisch für Gastgeberstädte, nehmen Athleten und ihre Betreuer auf. Die Unterbringung eines Sportlerteams könnte etwa 20 000 Euro kosten. Bei den Special Olympics messen sich Sportler mit geistiger Behinderung aus der ganzen Welt.