Coburg will Pilotstadt werden

Coburgs Oberbürgermeister Sauerteig und Thomas Nowak als 3. Bürgermeister haben sich gemeinsam an Bayerns Kultusminister Piazolo gewandt. Der Grund: Die Politiker haben Coburg als Pilotkommune für den Einsatz so genannter EcoSafeBoards vorgeschlagen. Dieses Board sei ein innovativer Spuckschutz aus Wellpappe mit Sichtfenster und könne die Schülerinnen und Schüler wirksam während des Unterrichts vor einer Infektion schützen, schreiben Sauerteig und Nowak in ihrem Brief. Um im Praxistest Erfahrungen im Echtbetrieb zu sammeln, bieten sie die Coburger Schulen zu Testzwecken an. Voraussetzung sei die Anschaffung der Boards durch den Freistaat Bayern. Die Stadt übernehme die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, sowie die Dokumentation der Studie. Hergestellt werden die EcoSafeBoards von der Ebersdorfer Firma Schumacher Packaging.