Coburger Fahrradscheune nimmt Gestalt an

Die Arbeiten an der Fahrradscheune in Coburg kommen voran, allerdings etwas langsamer als gedacht. Das hat Annette Vogel, Mitglied der Geschäftsleitung der Wohnbau, auf Nachfrage mitgeteilt. Am Gebäude hinter dem Parkhaus Post müssen noch das Schließsystem und das Zugangsdrehkreuz installiert werden. Anschließend wird die Funktion getestet, damit die Stellplatzvermietung reibungslos klappt. Nach Ostern können dann hoffentlich die ersten Fahrräder einziehen, so Anette Vogel wörtlich. Wann die Eröffnung stattfindet, steht noch nicht fest. Wenn es soweit ist – und Corona es zulässt – möchte die Projektgruppe Stadtmacher die Eröffnung zum Anlass nehmen und im Juni dem Fahrrad einen besonderen Tag widmen.