Coburger Unternehmer sind mehrheitlich optimistisch

Der Brexit, die schwelenden Handelsstreitigkeiten und aktuelle Probleme bei den Handelspartnern in Italien und Frankreich drücken auf die Stimmung. Der Konjunkturklimaindex im Raum Coburg ist im Vergleich zur letzten Umfrage leicht um zwei Punkte gefallen. Das geht aus einer Pressemitteilung der IHK zu Coburg hervor. Die Auftragsbücher seien zwar noch voll, aber die Dynamik der Investitionstätigkeit habe nachgelassen, so die Kammer. Die fordert nun strukturelle Hilfe der Politik, von Verbesserungen der Ausschreibungsbedingungen bis hin zur vollständigen Abschaffung des Solidaritätszuschlages. Besonders trüb sei die Stimmung aktuell bei den Coburger Einzelhändlern. Denn das Weihnachtsgeschäft ist für viele Geschäftsleute nicht zufriedenstellend verlaufen.