Corona-Hilfen für oberfränkische Unternehmen

Knapp 335 Millionen Euro an Corona-Hilfen wurden seit Juli 2020 an oberfränkische Unternehmen ausbezahlt. Das meldet die IHK für Oberfranken. Bisher wurden über 17.000 Anträge bewilligt. Vor allem haben die Unternehmen der Region von der Überbrückungshilfe III profitiert. Fast die Hälfte der Mittel sind in Hotels und Restaurants geflossen, aber auch Bars, Diskotheken und Catering-Unternehmen. Auch der Groß- und Einzelhandel und der Bereich Kunst, Unterhaltung und Erholung haben von den Hilfen profitiert.