Corona: Kein Zutritt für werdende Väter in REGIOMED-Kreißsäle

Es sei eine Entscheidung, die der Klinikverbund nicht leichtfertig getroffen habe. Ab sofort können werdende Väter wegen der Corona-Pandemie ihre Partnerinnen nicht mehr bis in die Kreißsäle der REGIOMED-Kliniken begleiten. Gerade in einer so engen Situation sei das Infektionsrisiko für Mutter und Kind enorm hoch, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch das Klinikpersonal gelte es zu schützen. Sollten Mitarbeiter eines Kreißsaals infiziert werden, müsse der Bereich geschlossen werden – das gelte es zu verhindern. Ein erstes Zusammentreffen von Mutter, Vater und Neugeborenem werde es demnach aber im Familienzimmer geben. REGIOMED arbeite außerdem nach eigenen Angaben mit Hochdruck daran, es werdenden Eltern zu ermöglichen über moderne Videotechnik miteinander zu kommunizieren.