Corona-Maßnahmen: Zusatzkosten für Weihnachtsmarkt

Rund 46.000 Euro soll der Coburger Weihnachtsmarkt die Stadt zusätzlich kosten. Der Grund sind Maßnahmen, um den Markt nach den 3G-Plus-Regeln zu ermöglichen. Damit fällt Masken- und Abstandspflicht weg. Die Kosten wird die Stadt Coburg allein übernehmen und nicht auf die Budenbetreiber umlegen. Für einen Sicherheitsdienst werden fast 40 000 Euro gerechnet, für Zäune an den äußeren Buden und ein Zählsystem jeweils 3000 Euro. Der Finanzsenat hat einstimmig zugestimmt.