Corona-Situation in der Region

Um die Corona-Lage in Bayern zu bewältigen, gilt ab morgen (6.11.) auch die regionale Hotspot-Strategie. Dabei gelten für eine Stadt oder einen Landkreis strengere Regeln, wenn die 7-Tage-Inzidenz dort über 300 liegt und mindestens 80 Prozent der Intensivbetten belegt sind. Das trifft heute auf den Kreis Kronach zu, er hat eine Inzidenz von gut 387, 85 Prozent der Intensivbetten in der Region (Co, Kc, Lif) sind belegt. Wenn das morgen auch so bleibt, wird der Landkreis zum Hotspot. Nicht so hoch sind die Zahlen in Coburg und Lichtenfels. Deutlich höher aber in den Landkreisen Sonneberg und Hildburghausen mit knapp 689 und 431. In beiden gilt die höchste Thüringer Warnstufe.

Hier geht’s zur Radio EINS Corona-Ampel mit den regionalen Zahlen und Regeln:

https://www.radioeins.com/aktionen/10476573/