Ein Mann sitzt an einem Bahnhof vor einem Regionalzug auf der Bank., © Tom Weller/dpa/Symbolbild

Corona und Urlaub: Viele Alex-Züge fallen aus

Weil viele Länderbahn-Mitarbeiter Urlaub oder eine Corona-Infektion haben, fallen ab Montag zwischen München und Hof zahlreiche Alex-Züge aus. «Die Corona-Sommerwelle in Kombination mit der anstehenden Urlaubszeit trifft uns gerade mit voller Wucht», sagte der Geschäftsführer der Länderbahn, Wolfgang Pollety, am Donnerstag. Unter größten Anstrengungen und mit der Hilfe vieler Kolleginnen und Kollegen aus dem Fahrdienst habe man in den vergangenen Tagen den Verkehr aufrechterhalten. Dies sei so nicht dauerhaft umsetzbar. Deshalb müssten ab kommender Woche täglich bis zu zehn Verbindungen zumindest teilweise gestrichen werden.

Die nicht fahrenden Züge sollen größtenteils durch Busse ersetzt werden. Zudem verweist das Unternehmen für den Abschnitt zwischen Regensburg und Hof auf die Oberpfalzbahn, zwischen Regensburg und München könnten der RE22 und die S1 Alternativen sein. Der ausgedünnte Fahrplan soll bis Ende August gültig sein.