Dauerhafter Veranstaltungsort am Coburger Güterbahnhof

Für knapp 3,8 Millionen Euro wird die alte Pakethalle auf dem Güterbahnhofgelände in Coburg so weit saniert, dass sie dauerhaft als Veranstaltungsort genutzt werden kann. Vorbereitende Maßnahmen wurden bereits durchgeführt. In den kommenden Wochen stehen unter anderem Erd- und Kanalarbeiten an sowie Demontagearbeiten im Innen- und Außenbereich. Die Halle wird barrierefrei und bekommt neue Dachflächen und Oberlichter. Der ursprüngliche Charme der Halle soll aber erhalten bleiben. Zusätzlich entstehen im angrenzenden Gebäude Büros auf einer Fläche von 100 Quadratmetern, die vermietet werden können. Die Fertigstellung ist im Dezember des kommenden Jahres geplant. Um alle eingeplanten Fördergelder zu bekommen, muss dieser Zeitplan eingehalten werden.