© Tobias Hase

Demo von Abtreibungsgegnern bleibt weitgehend friedlich

München (dpa/lby) – Hunderte Gegner und Befürworter von Abtreibungen haben am Samstag in München demonstriert. «Immer wenn es brenzlig wurde, konnten wir dazwischengehen», sagte ein Sprecher der Polizei. «Wir haben verhindert, dass die Demonstranten aufeinander losgehen.» Ein Teilnehmer habe am Königsplatz einen Rauchkörper gezündet.

Nach Schätzung der Polizei zogen etwa 150 Abtreibungsgegner vom Odeonsplatz bis zum Königsplatz. Rund 600 Demonstrierende hätten sich dort noch zu einer Kundgebung der Organisation «Stimme der Stillen» versammelt. «Es war ein sehr großer Erfolg für uns», sagte Veranstalterin Silja Fichtner anschließend. «Wir waren überwältigt, wie viele sich beteiligt haben.»

An verschiedenen Orten hätten sich Gegendemonstranten versammelt, berichtete der Polizeisprecher. Die Beamten hätten eine unangemeldete Demonstration mit rund 150 Teilnehmern aufgelöst. «Es hat auch die eine oder andere Anzeige gegeben», sagte der Sprecher. Rund 350 Polizisten seien im Einsatz gewesen.

© dpa-infocom, dpa:210320-99-903005/2