© Tim Brakemeier

Der Deutsche Musikautorenpreis geht an Wolfgang Rihm

München (dpa/lby) – Für sein Lebenswerk wird der Komponist und Essayist Wolfgang Rihm mit dem Deutschen Musikautorenpreis geehrt. Der meistgespielte deutsche Komponist der Gegenwart habe seinen eigenen, expressiven Stil konsequent weiterentwickelt und dabei Gattungsgrenzen überschritten, teilte die Verwertungsgesellschaft Gema am Donnerstag in München mit.

«Seine musikalische Persönlichkeit ist komplex und reflektiert sowohl das Gewesene als auch das Aktuelle der musikalischen Welten. Dabei strahlen seine Fähigkeiten in verschiedene Richtungen und spiegeln mehrdimensional seine Musik und seine Art, Musik zu kreieren, wider», urteilte die Jury. Mehr als 500 Kompositionen stammten inzwischen aus Rihms Feder, darunter Oratorien, Orchesterwerke, Ensemblewerke und Kammermusik, aber auch Musiktheaterwerke. Die Auszeichnung von Musikautoren an Musikautoren wird bei einer Gala am 14. März in Berlin verliehen.