Detroits Amon-Ra St. Brown läuft einen Touchdown., © John Froschauer/FR74207 AP/dpa

Deutsches NFL-Trio übersteht Kaderreduzierung

Die deutschen Football-Profis Jakob Johnson sowie Equanimeous und Amon-Ra St. Brown haben den Sprung in den 53-Mann-Kader ihrer jeweiligen Teams in der nordamerikanischen Profiliga NFL geschafft. Marcel Dabo und David Bada wurden dagegen gestrichen, wie die Liga vermeldete.

Johnson wechselte vor der in der Nacht zum 9. September beginnenden Saison von den New England Patriots zu den Las Vegas Raiders und überzeugte dort in der Vorbereitung. Equanimeous St. Brwon steht seit dieser Saison bei den Chicago Bears unter Vertrag und trifft in der NFC-North-Division auf seinen Bruder Amon-Ra, der nach einer starken Rookie-Saison bei den Detroit Lions den nächsten Schritt machen möchte.

Dabo von den Indianapolis Colts und Bada von den Washington Commanders können nun von anderen Clubs verpflichtet werden. Sollte das Interesse ausbleiben, können sie als vertraglose Spieler in einem Trainingskader unterkommen und sich so empfehlen. Bereits zuvor war Aaron Donkor bei den Seattle Seahawks entlassen worden. Auch er kann von einem Konkurrenten verpflichtet werden.