© Britta Pedersen

Diebstahlserie bei Skateparks: 19 Tatverdächtige

Schweinfurt (dpa/lby) – Über Monate hinweg sind Musikboxen, Kopfhörer oder Handys von Skateparks in Schweinfurt geklaut worden – inzwischen hat die Polizei die mutmaßlichen Diebe ermittelt. Gegen 19 Tatverdächtige wurden nach Polizeiangaben vom Donnerstag Ermittlungsverfahren eingeleitet, zwei mutmaßliche Haupttäter wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die Jugendlichen sollen über die Sommermonate hinweg rund 50 Straftaten begangen haben. Laut Polizei sind sie überwiegend im Alter von 13 bis 16 Jahren. Neben den Diebstählen soll es auch zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein. Bei insgesamt acht Durchsuchungen im August entdeckten die Beamten schließlich gestohlene Gegenstände. Zudem fand die Polizei Hinweise auf weitere Straftaten wie Gewaltdelikte und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ein 14- und ein 16-Jähriger gelten als Haupttatverdächtige. Gegen sie wurden Haftbefehle wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung beantragt. Der 14-Jährige ist inzwischen in einem Heim untergebracht, ein Untersuchungshaftbefehl gegen den 16-Jährigen wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die Polizei sucht nun Geschädigte, da zunächst unklar war, ob die Jugendlichen noch weitere Straftaten begangen haben.