Digitale Lernfabrik an der Berufsschule in Kronach

Um die Azubis auf die digitale Veränderung am Arbeitsmarkt vorzubereiten, machen die Kronacher und die Lichtenfelser Berufsschule nun gemeinsame Sache. Und zwar mit der digitalen Lernfabrik „Wirtschaft 4.0“. Durch spezielle Technik, wie zum Beispiel eine Fertigungsmaschine, werden damit ab dem kommenden Schuljahr die betrieblichen Prozesse in die Berufsschule geholt. Die digitale Lernfabrik steht in den Werkstätten der Lorenz-Kaim Schule in Kronach. Die Lichtenfelser Berufsschüler sind der sogenannte „digitale Zwilling“ und sind im Netzwerk mit eingebunden. Die Kosten für die technische Ausstattung liegen bei über einer halben Million Euro. Fördergelder gab es von der Oberfrankenstiftung und dem Freistaat Bayern.