DNA-Analyse: Bär im Gebiet Kufstein unterwegs

Im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet bei Kufstein ist ein Bär unterwegs. Das hätten die genetischen Untersuchungen nach dem Riss von drei Schafen Ende Juni in der Gemeinde Thiersee bestätigt, teilte das Land Tirol am Montag mit. Bereits am 14. Juni sei im Gemeindegebiet von Langkampfen (Bezirk Kufstein) ein Bär von einer Wildkamera fotografiert und am 16. Juni anhand eines Schafsrisses genetisch bestätigt worden. In Osttirol besteht laut Behörden nach dem Fund von elf toten Schafen konkreter Wolfsverdacht. Bär und Wolf sind in Österreich gesetzlich geschützt. In den vergangenen Jahren wurden Bären vor allem im Süden des Landes nachgewiesen, die aus Slowenien und Italien zugewandert waren.