Dr. Schneider mit weniger Umsatz 2020

Der Einbruch auf dem Automarkt wegen der Corona-Pandemie macht auch vor Dr. Schneider nicht halt. Das Unternehmen aus Kronach-Neuses hat im vergangenen Jahr nur noch einen Umsatz von 436 Millionen Euro erwirtschaftet, das ist ein Minus von 15 Prozent. Der Kaufmännische Geschäftsführer Mornhart rechnet nicht mit einer schnellen Rückkehr zum Vorkrisenniveau. Trotzdem hält man am Investitionskurs fest. Für rund 30 Millionen will der Automobilzulieferer sein Stammwerk zukunftsfit machen.