Dr. Schneider Unternehmensgruppe sucht Investor

Nach dem der Automobilzulieferer Dr. Schneider mit Sitz in Kronach-Neuses vor zwei Wochen einen Insolvenzantrag gestellt hat, haben die haben die Verantwortlichen heute (23.9.) über die aktuelle Lage informiert. Demnach sei der Betrieb stabilisiert worden und man könne alle Aufträge bedienen, so Joachim Exner, der vorläufige Insolvenzverwalter. Außerdem erfahre das Unternehmen eine enorme Unterstützung aller Kunden. Die Suche nach einem strategischen Investor wolle man jetzt zügig abschließen, so Exner weiter. Außerdem seien seitens der Insolvenzverwaltung keine Entlastungen geplant. Der Automobilzulieferer beschäftigt weltweit mehr als 4.000 Angestellte. Rund 2000 davon an den deutschen Standorten in Thüringen und Oberfranken.