© Giovanni Auletta

Dreßen bedankt sich für Unterstützung nach Knieverletzung

Beaver Creek (dpa) – Thomas Dreßen hat sich nach seiner schweren Knieverletzung für die Unterstützung seiner Fans bedankt und ihnen ein Comeback versprochen. «Shit happens», schrieb der 25 Jahre alte Skirennfahrer in den sozialen Netzwerken. «Aber ich halte meinen Kopf oben und komme zurück. Vielen Dank für eure Nachrichten und die Unterstützung. Das bedeutet mir sehr viel. Ihr seid die besten», schrieb Dreßen in den am Samstagabend veröffentlichten Beiträgen auf englisch mit vielen Ausrufezeichen zwischen den Sätzen.

In der Abfahrt von Beaver Creek war der Kitzbühel-Sieger der vergangenen Saison schwer gestürzt und hatte sich dabei das vordere und hintere Kreuzband im rechten Knie gerissen sowie die linke Schulter ausgekugelt.

Dreßen sollte noch am Wochenende zurück nach München fliegen. Dann werde entschieden, wann, wie und wo er operiert wird, hieß es vom Deutschen Skiverband. «Der Thomas ist ein super Bursch‘. In diesem Moment, da er sich verletzt hat, zeigt er sehr, sehr viel Größe», sagte Herren-Cheftrainer Mathias Berthold. «Die mentale Einstellung wird ihm sicherlich helfen, über diese Verletzung hinwegzukommen.»