Ebersdorf bei Coburg bekräftigt Stromtrassen-Ablehnung

Der Gemeinderat von Ebersdorf bei Coburg hat seine Ablehnung zur geplanten Stromtrasse durch den Landkreis erneuert. Grund dafür sind die neuen Pläne des Netzentwicklungsplans. Weil bereits kurz nach dem Bau der bisherigen Stromtrasse bekannt wurde, dass eine neue Trasse gebaut werden muss, wirft Bürgermeister Reißenweber den Verantwortlichen Planlosigkeit vor. Wie berichtet bevorzugt der Netzbetreiber Tennet eine neue Stromtrasse durch das Coburger Land, statt den Ausbau der bestehenden Trasse. Dagegen regt sich im kompletten Landkreis großer Widerstand.