Entlaufenes Känguru im Kreis Sonneberg eingefangen

Gestern (21.11.) ist in der Nähe von Steinach ein Känguru entlaufen und wieder eingefangen worden. Das hat das Forstamt Sonneberg mitgeteilt. Demnach konnte das Tier mit einem Betäubungsgewehr vorübergehend außer Gefecht gesetzt und später mit einem Netz eingefangen werden. Das Känguru stammt aus einer Privathaltung. Unbekannte hatten vermutlich im Sommer das Gatter zerstört. Deshalb konnte das Känguru entkommen. Wie berichtet war das Beuteltier Ende Oktober schon einmal ausgebüxt. Dabei hatte es zwischen Steinach und Blechhammer einen Unfall mit drei Leichtverletzten verursacht, als es über die Straße hüpfte. Ein Autofahrer musste abrupt abbremsen, ein dahinter folgendes Auto fuhr auf.