Entwarnung bei den Coburger Handballern

Der HSC 2000 Coburg empfängt am Samstagabend die Rimpar Wölfe. Es sind zwar einige Spieler an Corona erkrankt. Beim Rest des Teams sind aber die jüngsten PCR-Tests negativ gewesen, und das Heimspiel kann stattfinden. Für die Fans in der HUK-COBURG arena gilt die 2G+-Regel. Das heißt, sie müssen entweder geimpft oder genesen sein und zusätzlich auch einen aktuellen negativen Test vorlegen. An der Halle gibt es keine Teststelle, deshalb müssen sich die Zuschauer vorher bei einer offiziellen Stelle testen lassen.
Anders haben die Bundesliga-Ringer des AC Lichtenfels entschieden. Ihre Heimkämpfe finden bis auf weiteres ohne Publikum statt. Man wolle keine zusätzlichen Risiken für Zuschauer, Sportler und Helfer eingehen, heißt es vom Verein. Stattdessen wird es bis einen kostenlosen Livestream geben, damit die Fans live mitfiebern können.